Ein paar spannende Details am Rande: Nur in 0,58% haben Betreuer*innen die algorithmisch zugewiesene Kategorie berichtigt oder geändert. Danke an @panoptykon@twitter.com für die Erklärungen und die vielen Dokumente und Artikel zu dem Fall! Dziękujemy <3

Show thread

Der polnische "AMS"-Algorithmus war alles andere als ein Erfolgskonzept. Das dortige Verfassungsgericht hat ihn als grundrechtswidrig eingestuft. Was wir aus dem polnischen Algorithmus für den sehr ähnlichen österreichischen lernen können.

epicenter.works/content/warum-

In China ist das öffentliche Leben momentan nicht existent. Die Quarantäne-Vorschriften werden mitunter von Kameras kontrolliert. 30 Stück in nur 10 Minuten Fußweg, wie ein Korrespondent zeigt. Nun stelle man sich das alles mit vor... tvthek.orf.at/profile/ZIB-2/12

. Aber was ist eigentlich mit den entstandenen Kosten? Bald werden wir es hoffentlich wissen, denn in 2 Wochen läuft die Frist ab, bis zu der das BMI unsere Anfrage beantworten muss. Wir sind gespannt wie Gummiringerl! fragdenstaat.at/anfrage/bundes

Die Verantwortung können nicht nur die Plattformen alleine tragen. Auch die Autor*innen von Hass im Netz sollten zur Rechenschaft gezogen werden!

Show thread

Wir halten ein nach deutschem Vorbild für problematisch aus mehreren Gründen: Overblocking, Intransparenz und die Privatisierung der Rechtsdurchsetzung sind einige davon. Außerdem ist es ein Schnellschuss kurz vor einer gesamteuropäischen Lösung. derstandard.at/story/200011470

Um sich gegen Überwachung zu schützen, gibt es immer kreativere Ideen: Ein Armband, das Ultraschall aussendet, um Mikrophone zu stören oder Brillen, die das Gesicht durch Reflexionen ausblenden, wenn sie von Kameras erfasst werden. Großartig!

nytimes.com/2020/02/14/technol

Eines dieser pseudowissenschaftlichen Systeme, das "Micro-Ausdrücke" bei Menschen erkennen soll, soll für die Grenzübergänge in Ungarn, Griechenland und Lettland eingesetzt werden, um Lügen zu erkennen. Unfassbar, wie wenig evidenzbasiert Politik agiert theguardian.com/world/2018/nov

Show thread

Wie gefährlich ist eine Person? Mit der Etablierung von kommen auch wieder so absurde Ideen wie die Erkennung von Gesichtsausdrücken und Emotionen. Völlig unwissenschaftlich, unzuverlässig und somit unnötig! theguardian.com/technology/202

In DE wird wieder über diskutiert. Der sperrt unter-16-Jährige quasi von Spieleplattformen aus. Die Plattformen sollen dabei nicht nur die Daten erfassen, sondern auch verifizieren. Ganz schlechte Idee! heise.de/newsticker/meldung/Kl

Das EU Parlament nimmt sich nun der Algorithmenregulierung an. Allerdings vorerst nur mit dem Fokus auf Konsumentenschutz und nicht, wenn es um Überwachung, Sozialhilfe oder Verwaltung geht. accessnow.org/european-parliam

RT @RobertHarm@twitter.com

"Maschinelles Lernen ist im Grunde konservativ. Es lernt aus vergangenen Daten und sagt vorher, dass die Zukunft genauso wie die Vergangenheit sein wird - und das ist vermutlich nicht das beste Abbild, wie sich eine Gesellschaft tatsächlich entwickelt." twitter.com/oe1/status/1228387

Heute um 17 Uhr: Kostenloser Workshop von @socialhack@twitter.com zu "Digitaler Selbstverteidigung" für alle zwischen 14 und 30. In der Liechtensteinstraße. Alle Infos hier: epicenter.works/event/2367

Tja. Heute ist sie da: Innenminister Nehammer hat die Verordnung zur Speicherung von Fluggastdaten bei innereuropäischen Flügen verlängert. Damit betreibt Österreich wieder mal Gold Plating auf dem Rücken der Grund- und Freiheitsrechte 😡😡😡😡 ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAu

Muzayen Al-Youssef trifft den Nagel auf den Kopf: "[Der] Fokus auf Sicherheitslücken bedeutet auch, dass Schwachstellen bewusst offengelassen werden. Dadurch agieren Staaten wie Cyberkriminelle." derstandard.at/story/200011454

Auch kleine Erfolge muss man feiern. Im vergangenen Jahr haben wir den Handvenenscanner im Seebad in Weiden am See kritisiert. Nun ist fix: Der Handvenenscanner kommt weg! 🙌🙌🙌 burgenland.orf.at/stories/3034

Funny times for upload filters ;)

RT @iRightsinfo@twitter.com

Famoser -Stunt: Zwei stellen 68,7 Milliarden algorithmisch erzeugte - ins Internet und geben sie alle mit der -Mark für immer frei. Ihre Ausgangspunkte waren gerichtliche Streits von Popstars um kurze Tonfolgen: irights.info/artikel/687-milli

Im Zusammenhang mit 5G wird gerade viel über den Einsatz der Technologie von Huawei gesprochen. Kann man dem Konzern trauen? Höchste Standards bei 5G sollten unser Ziel sein, so @socialhack@twitter.com. Wir müssen diesen Technologien vertrauen können. courthousenews.com/europe-beco

Wir werden hin und wieder gefragt, was denn der worst case von sei. Nun, der chinesische Social Credit Score ist so einer. Aber es gibt dazwischen noch ganz viele andere problematische Anwendungen, wie Alexander Fanta recherchiert hat. netzpolitik.org/2020/sieben-bi

Show more
Mastodon

mastodon.at is a microblogging site that federates with most instances on the Fediverse. Note: This instance will shut down on March 31st, 2020.