Pinned toot

Moin Leute, auf Anregung eines Lesers habe ich eine Änderung vorgenommen:

Ihr könnt entscheiden auf welcher Sprache ihr meinen Inhalten folgt:

@mrdatenschutz
🇩🇪@mastodon.at
🇬🇧@mastodon.social

Teils werden sich die Inhalte unterscheiden, teils überschneiden.

Cheers und einen schönen Tag :)

Pinned toot

Hey :)

the data protection /privacy / anti-surveillance-community works on pads about ethic alternatives to Google and Facebook services.

As a community we want to find and describe more alternatives. Therefore we need your help. So feel free to participate or at least to retoot.

:facebook:
mrdatenschutz.pad.foebud.org/C

:google:
pad.foebud.org/google-alternat

Pinned toot

Hallo liebe :mastodon:-Gemeinde

Mr. Datenschutz - die Adresse für Freiheit & Datenschutz - hat nun seinen Weg zu :mastodon: gefunden.

Meine Mission:
💪 Freiheit und Datenschutz
💪 Verteidigung der Grundrechte
💪 Förderung von OpenSource
💪 Tutorials / DIY

Meine Kanäle:
Twitter :twitter: bit.ly/2N9okgi
Wordpress: 🅱️ bit.ly/2N9VIDu
Mastodon :mastodon: bit.ly/2w6TluJ

Cheers Euer Mr. Datenschutz

Erst vor kurzem die "Kriminelle Überwachung statt Überwachung Krimineller" erwähnt, da merke ich: Die Piraten haben sich diesen Monat auch damit beschäftigt. Meine Filterbubble vereint wunderbare Bewegungen.😋

Google in the EU Show more

Früher:
Überwachung Krimineller statt kriminelle Überwachung

Heute:
Kriminelle Überwachung statt Überwachung Krimineller.

Kartenhaus der Freiheit, fällt wenn der Wind der (Schein-)Sicherheit stürmt.

"Die Katastrophe ist nicht, dass es die Überwachung gibt, die Katastrophe ist, dass wir nur wenige Mittel dagegen haben. Heutzutage haben wir wenig Einfluss auf die Mächtigen, aber sie haben alle Macht über uns." Edward @Snowden@twitter.com gestern live in Tirol. liveblog.tt.com/live/snowden

Kaum zu glauben wie mein kleines Netzwerk wächst: Mastodon ist nun größer als mein Twitter!!! Danke für den Support und die Unterstützung!

Gemeinsam werden wir - egal wie viele Steine in den Weg gelegt werden oder wie aussichtslos die Lage erscheint - uns weiter für den Datenschutz und die Freiheit einsetzen

Mit vereinten Kräften in die Zukunft💪

Jubiläums-Follower: @Pinguinsreisende

Kennt ihr das Gefühl, wenn die Welt sich in die falsche Richtung dreht. Man aber nicht an den richtigen Hebeln sitzt, um die Entwicklungen zu ändern.

Stichwort: Freiheit stirbt mit Sicherheit

Und das schlimmste: Wir zeigen auf andere (z.B. China) und im selben Zug entfernen auch wir (EU) uns immer mehr von der bürgerlichen Freiheit. Die meisten wollen oder können es nicht merken, da es uns (noch) zu gut geht und die Konsequenzen nicht spüren.

Ich fühle mich immer unfreier.

Wie seht ihr das?

Spotify had a big ass breach. This morning? Log in, force a log out of all locations, and reset your passwords.

At least 4,000 accounts affected with passwords exposed in plain text.

Boost for visibility.

Interessante Worte im ORF bei "Newton Überwachung Total":

"Wir stellen eine immer größere Parteiverdrossenheit fest. Die Leute sind nicht Politik verdrossen, sondern mit den bestehenden Parteien unzufrieden & organisieren sich jetzt innerhalb ihrer Gruppierungen über das Internet. Sie entwickeln Netzwerke, die abseits der Politik stattfinden. Mittels Überwachung glaubt der Staat Herr dieser Bewegungen werden zu können."

Daher gilt weiterhin: ist Selbstschutz und gelebte Freiheit!

#SurveillanceCapitalism is like the Global Warming of the Information Technology world.

- Most people don't know about it.
- People whose behavior helps it don't want to talk about it.
- A few corporations make ridiculous profits from it.
- No immediate side-effects are felt at an individual level but only over the long run.
- The people who warn about its dangers are dismissed as being paranoid.

Also, surveillance capitalism indirectly helped global warming by getting Trump elected.

@mrdatenschutz Ich bin mittlerweile der Meinung, dass nicht der eine, große Skandal Facebook und Co. zu Fall bringen wird, denn so etwas verdrängen die Leute schnell. Viel wichtiger ist es, sie mit vielen kleinen Beispielen immer wieder darauf aufmerksam zu machen, warum und wie die großen, kommerziellen, zentralisierten Dienste sie ausspionieren und letztendlich in ihren Meinungen und Entscheidungen manipulieren.

Reading online news, 2008:
- go to website
- read news

Reading online news, 2018:
- go to website
- no, don’t share location
- hell no, don’t send me notifications
- consent to cookie warning
- consent to policies
- no, don’t open in app
- no, don’t want the newsletter
- skip inspirational quote
- close full page ad
- read news

Hey Fediverse, ich brauche mal etwas crowd-knowledge.

Kennt jemand ein #Berufskolleg das #LibreOffice und/oder #Linux benutzt? Es geht mir um einen Erfahrungsaustausch.

Ich dürft den Beitrag gerne boosten um die Reichweite etwas zu erhöhen.

Merci

Ein Blick durch die Reihen: Kollegin vor mir nutzt ihren Windows 10 PC, schreibt ihre Mails per Gmail, fügt ihre Termine in den Outlook Kalender, kommuniziert mit ihren Freunden auf Facebook + Whatsapp und likt Bilder auf Instagram.
Mich bekommt das Gefühl, dass die Menschen nichts aus dem NSA-Skandal gelernt haben und die Befürchtungen wahr werden: Die Mehrheit vergisst und stumpft ab 🙈

"Bahnhöfe, Flughäfen und Verkehrsknotenpunkte fielen unter die Vorgabe der Videoüberwachung, aber auch Eingangsbereiche von Krankenhäusern, Schulen, Kindertagesstätten, Musikschulen, Bibliotheken, Museen, Konzerthäusern, Nachbarschaftszentren, Jugendclubs, Kirchen, Sportplätzen, Schwimmbädern, Supermärkten, Kaufhäusern, öffentliche Grünflächen oder Straßenbereiche mit Passanten bzw. Autoverkehr." - also im Endeffekt der Großteil des öffentlichen Raums. Und das mit Gesichtserkennung! Das ist ja völlig krank
@sevvie @insanityisfree @riker @Liberty4Masses @bigl0af @astheroth I think the point astheroth is making is: think about how Facebook got the influence that it does today. The network effect. Does it make sense to use the network in order to weaken it? Networks fail when people stop using them. Getting people upset and encouraging them to spam others doesn't really solve anything. Awareness does nothing on its own. Action is what changes things.

Complaining or getting upset about Facebook, while simultaneously *using* Facebook, is contradictory. The only people they're going to listen to are investors (stakeholders), advertisers (customers), and the government (laws and shit). Users (the product) do not matter.

However, if people continually leave Facebook and don't come back -- if they take their friends with them -- they lose because they now have fewer people to market to advertisers. That leads to less money, less profit, and less success.

Meanwhile, political campaigning on Facebook only serves to legitimize it as a valid platform.

Ironically, why are we all on the Fediverse? Because Twitter sucks, or we prefer owning our data, or we'd rather self-host, or maybe we find better communities on some instances. Generally, it's just a better platform. What good would it do to bitch about Twitter, on Twitter? Same concept. Twitter fails by getting people over to the Fediverse. Similarly, Facebook fails by getting people off of it.

If you don't want to be censored, stop using a platform that censors you. Take matters into your own hands.
Show more
Mastodon

mastodon.at is open to all users and federates with most instances.

🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭 mastodon.at ist offen für alle User und ist mit vielen anderen Instanzen verbunden.